ZUKUNFT FÜR DRESDEN
17. Agenda 21 – Wettbewerb 2016

Der Agenda 21-Prozess lebt

von der aktiven Mitgestaltung der Dresdner Bürgerinnen und Bürger. Der Wettbewerb soll dieses Engagement für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Stadt unterstützen und zeichnet kreative Ideen und außergewöhnliche Projekte aus. Ganz gleich, ob bürgerschaftliches Engagement oder Stadtteilinitiative, Unternehmenspolitik oder Diplomarbeit - entscheidend ist, dass das Vorhaben den Weg in Dresdens Zukunft weist, sich bereits in der Umsetzung befindet oder bereits realisiert ist.

Neben den Agenda 21-Preisen in Höhe von zweimal 2.500 EURO wird in diesem Jahr wieder ein mit 1.000 EURO dotierter Publikumspreis vergeben, bei dem jeder Dresdner Bürger per Online-Abstimmung mitentscheiden kann. Darüber hinaus erhalten die ausgezeichneten Projekte Beratung und sonstige Unterstützung (Vermittlung von Praktika, Sachleistungen, Kontakten).

Der Preis des Lokale Agenda 21 für Dresden e. V. in Höhe von 2.500 EURO, würdigt Produkte, Leistungen und Initiativen, die sich einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ widmen. Wie zum Beispiel Bildungsprojekte für nachhaltige Entwicklung im schulischen und außerschulischen Bereich; Praktikums-, Diplom- oder Belegarbeiten von Studenten, die in der Bildungspraxis Anwendung finden; die Erarbeitung von Informationsmaterial zur zukunftsfähigen Entwicklung in außerschulischen Bildungseinrichtungen sowie die Entwicklung von zukunftsweisenden Unterrichtsmodellen. Die Jury behält sich eine Teilung des Preises vor. Der Preis wird durch die DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH gefördert. Herzlichen Dank!

Der Preis des Lions Club Dresden Agenda 21 in Höhe von 2.500 EURO würdigt im Sinne seiner eigenen Zielsetzung »Think global – Act local« solche Projekte, die der Lebenssituation in unserer Stadt nachhaltig positive Impulse verleihen. Willkommen sind auch interessante Nischenideen, die nicht im Licht der Öffentlichkeit stehen. Das Preisgeld wird mit einer mindestens einjährigen Begleitung des Projektes ergänzt. Die einzelnen Mitglieder des Lions Club Dresden Agenda 21 bieten gern ihre persönliche Unterstützung im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Möglichkeiten an.

Der Publikumspreis in Höhe von 1.000 EURO, würdigt Projekte, die von Dresdner Bürgern als besonders herausragend gewertet werden. In verschiedenen Medien werden ausgewählte Wettbewerbsbeiträge veröffentlicht. Darüber hinaus sind die Projektträger auch selbst gefordert, für ihre Vorhaben zu werben. Die Bürger entscheiden mit der Abgabe eines Votums per Online-Abstimmung über den Preisträger. Der Preis wird durch die Stadtentwässerung Dresden GmbH gefördert. Herzlichen Dank!


 

Für alle Projekte gilt: Die Vorhaben sollten sich an dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung orientieren und möglichst viele der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Es berücksichtigt soziale, ökonomische und ökologische Ziele, d. h. ein verantwortungsvoller Umgang mit den Gütern und Leistungen der Natur, Gesellschaft und Wirtschaft ist gewährleistet.

  • Bürgerinnen und Bürger, Fachleute und Interessenvertreter arbeiten interdisziplinär zusammen. Es motiviert zum eigenverantwortlichen Handeln und ermutigt zur Veränderung.

  • Es orientiert sich an übergeordneten Zielen, ist innovativ (Außergewöhnlichkeit, kreativer Ansatz) und zugleich gut umsetzbar.

  • Das Vorhaben kann als Beispiel für weitere Realisierungen anschaulich dokumentiert werden.

Viele interessante Beispiele finden Sie unter: http://www.dresdner-agenda21.de/index.php?id=54


 

Teilnahme und Termine: Teilnehmen können alle Dresdnerinnen und Dresdner, Schulen und Schülergruppen aber auch Institutionen und Organisationen, Unternehmen und Dienstleister, Verbände und Initiativen.

Die Wettbewerbsunterlagen sind erhältlich auf der Website www.dresdner-agenda21.de sowie in der Geschäftsstelle:

Lokale Agenda 21 für Dresden e. V.
Silke Sesterhenn, Ulla Cimander
Schützengasse 18 | 01067 Dresden
Tel.: (03 51) 4943 387
Fax: (03 51) 4943 486

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Bewerbung ist per Post oder E-Mail einzureichen. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2016.

Die Stimmabgabe für den Publikumspreis erfolgt im Herbst 2016 auf www.dresdner-agenda21.de

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Festveranstaltung zum Tag der Vereinten Nationen am Montag, 24. Oktober 2016 im Festsaal des Rathauses, Goldene Pforte, Rathausplatz 1 statt.